Die E-Bilanz optimal vorbereiten

Das Finanzministerium hat die Einführung der umstrittenen elektronischen Bilanz (E-Bilanz) um ein Jahr verschoben. Somit bleibt Unternehmen mehr Zeit, sich auf die Umstellung vorzubereiten. SAP Consulting hilft dabei.

Die E-Bilanz stellt Betriebe vor immense Herausforderungen: Künftig müssen sie dem Finanzamt mehr als 450 Kennzahlen übermitteln, bislang waren es maximal 80. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen für das neue Verfahren zu etablieren.

Das Business Assessment eBilanz von SAP Consulting verschafft Unternehmen einen Überblick über definierte Geschäftsthemen und Abhängigkeiten, identifiziert Felder, auf denen dringender Handlungsbedarf besteht, und zeigt, wie sich XBRL-Daten in bestehende Systemumgebungen einbringen lassen. Der Zeit- und Kostenaufwand für die Umstellung lässt sich dadurch wesentlich besser planen.

Weitere Informationen:
- Mehr zum Thema Consulting
- Übersicht: Business Assessment E-Bilanz


Schlagwörter: ,

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter

2 Kommentare (Möchten Sie einen Kommentar schreiben?)

  1. Anja Huter sagt
    am 07.10.2011 um 09:25 Uhr

    Kurzfristige Umfrage zu E-Bilanz: Noch bis 10. Oktober 2011! https://www.dsag.de/survey/index.php?sid=98533&lang=de

  2. Jörg Siebert sagt
    am 07.02.2012 um 10:58 Uhr

    An vielen Stellen der Taxonomie sind Auffangpositionen vorhanden. Hier sollten sich die Änderungen im Kontenplan in Grenzen halten.

    Außerdem liefert SAP mit einer “erweiterten Bilanz und GuV Struktur” im Rahmen der Wartung eine schöne Erweiterung aus.

    MfG
    Jörg Siebert

    PS: Mehr Informationen auch in gedruckter Form
    http://www.amazon.de/-Bilanz-SAP%C2%AE-Martin-Munzel/dp/3941274961/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1328608511&sr=8-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Meinung