DSAG: Konstruktive Kooperation mit Entwicklern

Im April haben Mitglieder der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) und ein SAP-Entwicklerteam gemeinsam die Funktionalitäten der Anwendung SAP Real Estate Management kritisch getestet. Von dem dreitägigen Austausch profitierten alle Teilnehmer.

Der dreitägige Test-Workshop in Walldorf fand im Rahmen des Customer-Connection-Programms statt und basierte auf einem der insgesamt neun an SAP weitergeleiteten Entwicklungsanträge des DSAG-Arbeitskreises „Immobilienwirtschaft“ (Real Estate).

Im Fokus der Zusammenarbeit stand das Feedback des DSAG-Arbeitskreises (AK) zu den SAP-Entwicklungen. Von daher lud SAP vorrangig die Paten und Unterstützer des Entwicklungsantrags nach Walldorf ein. Zunächst erhielten die DSAG-Teilnehmer einen Überblick über Funktionen, Prozesse und die wichtigsten Customizing-Einstellungen der SAP-Anwendung. Danach gab es ausreichend Gelegenheit, Vorfälle aus dem Tagesgeschäft zu testen und Abweichungen aufzudecken. Höhepunkt der Zusammenkunft: der Dialog mit den SAP-Entwicklern. Dabei standen einige der Funktionalitäten der SAP-Software zur Diskussion. Doch neben der Kritik gabs für das SAP-Team auch ein großes Lob für die neu geschaffene Anwendung.

Für die Zukunft wünscht sich der DSAG-Arbeitskreis „Immobilienwirtschaft“ eine Fortsetzung dieser konstruktiven Kooperation. Zudem hofft er, dass auch weitere Entwicklungsanträge, die Ende des Jahres ins Ranking gehen, das Interesse des SAP-Entwicklerteams wecken.

Für Rückfragen steht Ihnen Anja Huter, DSAG-Geschäftsstelle, per E-Mail gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zum Arbeitskreis finden Sie hier: www.dsag.de/ak/immobilien.


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Meinung